Wir haben die Ehre Namiko im Naruto Legacy begrüßen zu dürfen!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLoginImpressum
Wir befinden uns aktuell im: Herbst des Jahres 10 n. VT.
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Süßwarenhandel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Süßwarenhandel   So 17 Jul 2011, 22:05

Süßwarenhandel

Ein Traum jeder Kinder: Eine Nacht in einem Süßwarenladen verbringen. Dennoch, nicht nur Kinder essen gerne Süßigkeiten, darum erfreut der Laden sich natürlich großer Beliebtheit.
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Süßwarenhandel   Sa 12 Nov 2011, 21:49

OT: Von "Ninjaakademie".

Endlich an den Ort des Süßen angekommen. Öffnet der Vater die Türen und das kleine, schüchterne Mädchen kommt hinter ihm zum Vorschein und stürmt hinein. Der Vater muss lächeln. Kyoko bleibt mitten im Raum stehen. Es ist ein typisch japanischer Laden. Sehr bunt und vieles zur Auswahl. Viele verschiedene Formen und Farben, viele lächelnde Japaner schmücken Wände und sind auf sehr vielen Produkten zu sehen. Die Auswahl ist enorm. Doch dann findet das Mädchen an einen Glasscheibe gefallen die drückt ihre Nase dagegen. Und starrt die bunten Wagashi besser gesagt die
Hanabiramochi an. „Hmmmm wie lecker und auch noch in Blumenform typisch Hana!“, denkt sie sich während ihr das Wasser um Mund schon zusammenläuft. „Hey Grünhaar wenn du weiter deine kleine Stupsnase an die Scheibe drückst dann zerspring sie alles klar kleiner Frosch“, hört sie und dreht sich um. Vor ihr steht ein Junge mit schwarzen kurzen Haaren und braunen Augen. „Verzeihung“, murmelt Kyo und errötet sofort. „Oh schon oki meine kleine Kaulquappe“, meint er und geht mit einem miesen Grinsen auf sie zu. „Hey sag mal du gehst doch auch auf die Akademie nicht war“, meint er mit ausgestreckten Finger. „Ja ja ich kenne dich und die Bücherei besuchst du auch öfters stimmt meine kleine süße Kaulquappe?“, fragt er schief lächelnd. Kyoko weiß einfach nicht was sie darauf sagen soll und beziehen sich die ganzen Ausdrücke auf ihre Haarfarbe sie ist sprachlos und nickt nur „Ja ja das stimmt“, meint sie nur und wird von Minute zu Minute unsicherer. „Hmm klaro ich beobachte dich schon länger du kleines Fröschlein du“, so er mit einem zwinkern und kommt ihr sehr nah. „A.c…ha biiii..n ic..h den so soso s .. s…o interes..sa.n..t?“, stottert sie und hält die Luft an. Worauf ihre Blicke sich treffen er verringert noch etwas den Abstand zwischen ihnen „Oh Gott mein Herz ich kann es schlagen hören ich habe Angst er ist gefährlich und er beobachtet mich was soll das den jetzt bedeuten ist .. ist … ist er vielleicht ein Stalker oder so?“, fragt das kleine Mädchen sich. „Kyo“, kommt es auch schon von ihren Vater „Was tust du da?!“, kommt ein geschockter Brüller als nächstes. Worauf der Junge von ihr ablässt und zu Lachen anfängt. Der Vater steht scheinbar paralysiert da. Und auch Kyoko versteht gar nichts mehr. „Verzeihung ich bin Kuwega Toshiro und ich gehe in die Parallelklasse von ihrer Tochter.“, meint er zum Vater „Achh ohh achso ich versteh“, entspannt sich dieser „Also Kyoko hast du dir etwas ausgesucht?“, fragt er „Wir wollen jetzt nämlich gehen also beeil dich und komm, wenn du mit deinem kleinen Freund fertig geredet hast“, so der Vater der sich zum Tressen begebt. „Tja also dann man sieht sich Kaulquappe tschau“, meint Toshiro mit einem Zwinkern und verschwindet durch die Tür. „Kyaaaaa“, geht es Kyoko nur durch den Kopf. Und nachdem sie sich ihre Süßigkeit ausgesucht hat und diese vom Papa bezahlt wurde gehen sie aus den Laden heraus. Es scheint schon recht spät zu sein. „Also Kyoko ich bin wirklich enttäuscht von dir“, so der Vater. „Von mir?“, wiederholt sie geschockt. „Aber ja wieso verheimlichst du deinen kleinen Freund vor mir und Mama hast du Angst? keine Sorge Mutter wird ihn schon nicht verjagen“ „Warte, warte, warte!“, kreischt Kyo nur „Er .. .er ist doch gar nicht mein Freund“, brüllt sie und fuchtelt mit den Händen herum. Ihr Kopf macht mittlerweile einer Tomate Konkurrenz. „Kyo, also wirklich bring ihn doch mal mit oki ich verspreche dir wir werden nett zu ihm sein… Also Kleines komm sonst schimpft Mama wieder mit uns.“. „Das tut sie doch sowieso“, bemerkt sie nur und schreitet voran. Der Vater bleibt noch einige Sekunden stehen und beobachtet sie. „Meine Kleine nein … meine Große“, denkt er sich und setzt sich auch in Bewegung. „Was denkt er eigentlich in welcher Beziehung ich zu diesen Toschiro – sama stehe ich kenne ihn doch gar nicht“, denkt Kyoko sich nur.
Nach oben Nach unten
 

Süßwarenhandel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Legacy RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Spielbereich :: Hanagakure no Sato :: Einkaufsviertel-