Wir haben die Ehre Namiko im Naruto Legacy begrüßen zu dürfen!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLoginImpressum
Wir befinden uns aktuell im: Herbst des Jahres 10 n. VT.
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Friedhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Re: Friedhof   Sa 14 Sep 2013, 19:52

Natzuki bedankt sich bei Mika, doch dieser weiß eigentlich gar nicht wofür. Hat er sie jetzt plötzlich ein wenig aufgeheitert durch seine Worte - seine erste gute Tat nach der Rückkehr? So ganz seine Absicht ist das zwar nicht gewesen, er hat einfach mal seine ehrlichen Gedanken zu der ganzen Situation preisgegeben, aber wenn es ihr geholfen hat, soll es ihm auch Recht sein. Mittlerweile ruht seine Hand auf der Feuerkette, die er um den Hals trägt; Hotarukos Kette um genau zu sein - sie sieht fast genauso aus, wie das Denkmal am Friedhof. "Ein flammender Wille ist nötig, um das Dorf am Leben zu erhalten.", hat die Hyuuga einmal zu ihm gesagt.

Seine pupillenlosen Augen blicken kurz auf die Kette, dann sieht er aus dem Augenwinkel die neue Hokage an einem Baum ruhen und ihn beobachten. Die Frau stößt sich ab und geht in Richtung des Dorf Inneren. Für Mikanaisho ist dies das Zeichen, dass er jetzt gehen muss, er muss sich mit seinem neuen alten Leben auseinandersetzen, denn sie weiß sehr wohl über seine Anwesenheit Bescheid. "Ich muss nun gehen..." Den Namen der Hatake kennt er nicht, und fragt auch gar nicht danach. Er glaubt sie nicht wieder zu sehen. "Bis bald!" Dann folgt der Kristallteufel Yamichou, welche gerade den Friedhof verlässt.

OT: Weiter bei "Hokage-Residenz".

__________________________________________________________________________________________
Geheime Informationen // Team [in Arbeit]

"Sei die Veränderung, die du in dieser Welt sehen willst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Friedhof   Sa 14 Sep 2013, 20:57

Ein Trauriger Tag zeichnet sich heute ab. Der Tod des Hokage geht selbst an Ju nicht spurlos vorbei. Er hat ihr geholfen mit diesem Juuin fertig zu werden. Ihr Respekt hat schon immer dem Hokage gegolten. Dennoch überschattet dieser heutige Tag die Trauer um seinen Tot.

Ju selber hat sich mit ihren Eltern und ihrem Sensei Katsumi am Friedhof getroffen und hat der Veranstaltung in Ruhe beigestanden.

Der Regen legt sich in ihrem Haar ab und rinnt hinunter auf ihre Kleidung. An ihrer rechten Seite sitzt gelassen Adjucha und hört sich alles in Ruhe an. Zu ihrer linken stehen ihre Eltern und eben auch ihr Sensei welcher einen sehr strengen Blick aufgesetzt hat. Die Ansprache neigt sich dem Ende zu und jeder legt ein Abschiedsgeschenk vor den Grabstein. Auch Ju hat einen Strauß voll Wildblumen mit gebracht. Als auch sie an Grab geht und davor steht, schließt Ju die Augen und bettet ganze ruhig in sich hinein. Kaum ist sie fertig mit dem Gebet schlägt sie die Augen auf. „Ruhe in Frieden! Möge deine Seele seinen wahren Platz finden!“ Ihre Ruhige Stimme schwebt um sie und um die Leute die um sie herum stehen.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Friedhof   So 15 Sep 2013, 00:04

Natzuki nickt und meint „Bis dann….“ Dann schaut sie noch eine Weile Kakashis Bild an uind denk über die ihr soeben gesagten Worte nach, dennoch wie länger sie da steht desto wütender wird sie, zwar haben sie seine Worte beruhigt aber dies nur für eine kurze Zeit, in ihr brodelt es erneut. Natürlich hatte der Kristallkrieger Recht, es kommt nicht darauf an viele Denkmäler von dieser stehen oder ob über diese ständig geredet wird oder ob das Grab täglich besucht wird dennoch einfach fröhlich miteinander Tee trinken zu gehen ist für Natzuki einfach unbegreifflich sie beschließt mal vorbei zu schauen ihre Laune ist momentan extrem mies.

OT: Weiter bei "Teehaus".
Nach oben Nach unten
Yume

avatar

Weiblich
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 240

BeitragThema: Re: Friedhof   So 06 Okt 2013, 03:26

Seit der Beerdigung, dem großen Abschied des alten Hokages, waren bereits einige Stunden vergangen. Es schien als hätten sich die Trauergefühle der Menschen auch nach ihrem gehen weiterhin hier festgebissen. In der vergangenen Stunden blieb auch der Regen erhalten, der weiterhin schwer und dunkel auf diese Ruhestätte herabprasselt.
Das nahezu beruhigende Geräusch, das der Regen verursacht wird durch ein anderes, immer lauter werdenes gestört. In der Ferne wird eine Silluette erkennbar, die sich immer mehr und mehr als die Gestallt eines kleinen Mädchen offenbart. Sie rennt...rennt mit aller Kraft...

Ihr schweres angestrengtes Keuchen durchbricht kaum den stimmigen Klang den die Massen an Regentropfen verursachen, doch jeder ihrer Schritte macht sich als lautes Platschen bemerkbar. Völlig ausser Atem bleibt das grünäugige Mädchen für wenige Sekunden stehen, gerade, als sie nahe genug ist um in der Ferne verschwommen das Grab des ehrenwürdigen Hatake Kakashi zu erkennen. Die Augen der kleinen Gestallt weiten sich, mit Trauer und Schuldgefühl im Blick. "Ich...ich bin zu spät...!", keucht sie mit zittriger Stimme hervor, ehe sie sogleich weiter sprintet, mit letzter Kraft. Sie spürt wie sich ihre Lunge regelrecht zuzieht, spürt das Seitenstechen das schmerzt, als würde sich eine Klinge in sie hinein bohren, aber doch rennt sie weiter, und rennt und rennt, einen schier fast nie enden wollenden Weg. Und dann...so plötzlich wie ein Blitzschlag...steht sie vor dem Grab. Ihr glasiger Blick ist staar darauf gerichtet.
Keiner ist mehr da, jeder hat diese dunklen Stunden in gemeinsammkeit, Seite an Seite mit den anderen Dorfmitgleidern, mit den anderen Shinobie, hinter sich gebracht. Doch was war mit ihr? Ja...was war mit Yume...
"Es...tut mir leid...", bringt sie mit zitternder Stimme hervor. Sie hätte da sein sollen, da sein sollen wie auch all die anderen. Nun beginnen auch ihre Hände zu zittern, die sie zu Fäusten ballt. Der Blick der kleinen schweift zur Seite...hinein in die Leere. Ruckartig reißt die junge Togedoku ihren Kopf wieder gen Grab: "Ich wusste ich hätte mich wiedersetzen sollen! Ich wusste ich habe keine Angst, aber-!"
Erneut Stille...nur das ruhige prasseln...ein plätschern...
Yume hat sich auf die Knie fallen lassen. Sie sitzt da, mit gesenkten Haupt und wispert...wispert leise hervor: "Aber ich konnte es nicht...ich konnte es nicht zulassen das sie es abbekommt...nicht schon wieder...nicht wegen mir..."
Unter Schmerzen, einem brennen dessen Quelle direkt in ihrem Herzen sitzt...sich ausbreitet wie ein Virus, kneift die kleine ihre Augen zu. Durch den Regen ist es unklar ob sie weint.
"Also was hätte ich den bitte tun sollen!?", schreit sie plötzlich hervor. "Ich weis es nicht! Ich weis nicht was ich machen soll!", sie öffnet vorsichtig ihre glasigen Augen...den Blick wie auch zuvor starr nach vorne gerichtet. Yume blickt auf und sieht zum Grab. Schon lächerlich...wie sie hier gerade einen versorbenen mit ihren Problemen volljammert. Sie fährt sich mit der Hand an ihre Schulter, auf der ein rießiger blauer Fleck ruht.
"Er ist nicht erfreut über unseren neuen Hokage...es wird immer schlimmer...", ein leises seuftzen folgt...dann lacht sie leise, fast verzweifelt: "Entschuldigt...das ihr euch das jetzt noch antun musstet..."
Yume schüttelt fast unmerklich ihren Kopf. Sie ist verzweifelt...klar, aber waren das an dem heutigen Tage nicht auch viele Sellen dieses Dorfes auch?
"Und entschuldigt...das ich mich erst jetzt verabschiede...aber...", mit einem weiteren leisen Lachen versucht Yume ihre eigene verzweiflung zu übertönen: "Ach...Familienprobleme..."
Die Hand, die auf dem Fleck ruht verkrampft sich, sie krallt sich richtig in ihre Schulter rein, trotz der Schmerzen, ihr Druck erhöht sich. So als wolle sie den Fleck selber abreißen wollen...
Nochmals schließt das Mädchen für eine Minute die Augen und verfällt in vollkommene Stille.
Schließlich wispert sie die kleinen Abschiedsworte hervor, wünscht dem verstorbenem Kage den Frieden...wünscht ihm das seine Selle zufrieden diesen Ort verlassen kann. Dann...mit einem letztem Atemzug der Worte regt Yume ihren Kopf empor und blickt dem wolkenverhangenen Himmel entgegen.

__________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t861-togedoku-yume-chuunin
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Friedhof   Mo 07 Okt 2013, 20:13

Ju bleibt eine ganze Weile bei der Beerdigung. Leute kommen und gehen, doch ihre Familie und ihr Sensei bleiben mit ihr hier. Mit einem kurzen, kaum erkennbaren Lächeln wendet sich Ju von dem ganzen Geschehen ab. Mit sicheren Schritten geht sie zu den anderen. Mit ruhiger und fester Stimme richtet ihre Mutter das Wort an sie. „Komm Kind! Katsumi ist bei uns zum Tee eingeladen! Also brechen wir auf und wärmen uns zuhause auf!“ mit einem kurzen nicken bestätigt Ju den Satz, denn was hat sie schon für eine andere Wahl als mit zu kommen.

Alle wenden sie dem Begräbnis den Rücken zu und verlassen den Friedhof.

OT: Weiter bei "Ju's Familienhaus"

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Yume

avatar

Weiblich
Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 240

BeitragThema: Re: Friedhof   Sa 19 Okt 2013, 01:34

Yume zittert am ganzen Körper vor Kälte. Sie spürt ihre Hände kaum, ganz zu schweigen von den Fingerspitzen. Doch warum sollte sie gehen dürfen? Warum sollte sie dies verdient haben, sich in die wohlige Wärme eines Hauses zu begeben nach dem was passiert war? Nein, Yume hat ihre Pflichten heute schon zu genüge nicht erfüllt, also würde sie auch nicht das Recht besitzen einfach so...
"Hatschi!", ihr Nießer hallt über den Leeren platz. Doch das laute Geräusche wird von dem herunterprasselnden grauen Regen geschluckt. Grau...überall ist Yume nur von dieser tristen Frabe umgeben die ihren Gemütszustand im diesen Augenblick perfekt wieder spiegelt. Leise seuftzt sie. Dann würde Yume eben krank werden. Stur staart das zierliche Mädchen das Grab an. Auch wenn sie nun aufstünde...wo sollte sie hin? Wieder nachhause gehen? Bestimmt nicht!
"Er könnte sich denken wo ich bin...", schießt es ihr allerdings in kürze durch den Kopf, was sie letztendlich doch dazu bewegt sich zu erheben. Yume wendet sich gen Stadt mit einem bitteren Ausdruck. Es dauert nicht lange bis das vollkommen durchnässte Mädchen stark zitternd ihre Arme um sich legt und los geht.
Ziellos...einfach im dunklen Schleier des Regens verschwindent.

OT: Weiter bei "Straßen".

__________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t861-togedoku-yume-chuunin
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Friedhof   

Nach oben Nach unten
 

Friedhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Legacy RPG :: RPG :: Ninjawelt :: Konohagakure-