Wir haben die Ehre Namiko im Naruto Legacy begrüßen zu dürfen!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLoginImpressum
Wir befinden uns aktuell im: Herbst des Jahres 10 n. VT.
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Krankenhaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Krankenhaus   Mo 05 Aug 2013, 15:22

Krankenhaus

Das Krankenhaus behandelt alle verletzten Shinobi und Bewohner, die in Konoha leben. Es ist ein großes, schlichtes Gebäude mit vielen Zimmern, an dem eine Apotheke angeschlossen ist.
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mo 21 Okt 2013, 18:50

TBC: Ausland - Die Spuren der Yaaozashi [Epilog]

Endlich am Hafen angekommen, verabschiedet sich Rika von ihren Teamkollegen und sprintet sofort zum Krankenhaus. Ihr Verband ist zwar gut gelegt, doch ohne medizinische Versorgung wird sie noch weitere Probleme damit bekommen. Somit schießt sie durch die Straßen, springt von Haus zu Haus, bis sie endlich vor dem Krankenhaus ankommt.

Nun betritt sie langsamer das Krankenhaus, worauf sie ihre Schulter hält, weil diese wieder leicht schmerzt. Nachdem sie ihre Notlage äußert, wird ihr schnellstmöglichst geholfen. Es dauert auch nicht lange, bis ein Medic-nin kommt und sie versucht zu heilen. Die Verletzung ist zwar provisorisch gut behandelt worden, doch ihre Schulter ist durchbohrt gewesen, was wohl einen längeren Heilungsprozess zur Folge haben wird. Als ihr dies nach der ärztlichen Versorgung mitgeteilt wird, ballt sie die Fäuste und ist sichtlich verärgert über die Nachricht, doch dann über ihre eigene Unachtsamkeit. Da wird sie gerade zum Jounin, doch dann wird sie auch schon verletzt, doch Rika hat noch was zu tun. Sie besitzt immer noch die Schriftrolle, die sie dem Hokagen geben muss. Mit einem Nicken, zieht sie sich wieder an und fühlt noch ein mal über ihren Verband, der jetzt an der Stelle ihres Verbandes ist. Sie muss sich damit abfinden, dass es noch etwas dauern wird. Damit geht sie wieder aus den Krankenhaus und geht zur Hokage-Residenz.

CF: Hokage-Residenz

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 02:39

CF: Letztes Auflodern [A-Rang] ~ Mission 4

Nachdem Rika per Trage ins Krankenhaus gebracht wird, kommt sie gleich in den OP, um wirklich jeden Bruch professionell zu versorgen. Dazu hat sie ne gewisse Menge Blut verloren, was auch gleich behoben wird. Die Rippen- und Schulterbruch werden fachmännisch versorgt, doch trotzdem muss sie einpaar Tage im Krankenhaus verbringen.

Zwei Tage später.
Rika wacht in ihrem Krankenzimmer auf und schaut sich um. Wieder ist sie im Krankenhaus gelandet. Stellt sie sich einfach nur zu doof an oder ist sie immer nur zur falschen Zeit am falschen Ort?! Rika hebt die Decke und schaut sich den Verband an. Das Atmen tut ihr nicht mehr weh, doch trotzdem spürt sie die Verletzungen noch. Schnaufend, lässt sie die Decke auf sich fallen und schaut monoton an die weiße Regibsdecke. Sie geht nochmal im Auge, die ganze Mission durch und sucht nach Fehlern, die sie vielleicht begangen haben könnte. An sich war die Mission ein Erfolg, da die Hauptmission, die Dorfbewohner zu Retten ein Erfolg war, doch das Dorf wurde in Schutt und Asche gelegt und der Anführer ist mit einem Chuunin geflohen. Rika's permanente Eifer nach Perfektion würde sie wahrscheinlich eines Tages ins Grab bringen, doch glücklicherweise war sie jetzt im Krankenhaus und konnte sich ausruhen. Ausruhen, was für ein Luxus für sie, die permanent unter Strom steht. Mit den Ambitionen, sich selbst immer wieder zu übertrumpfen.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 13:28

OT: vom “Ramen Ichiraku ”

Natzuki schreitet durch die Türen und findet sich in eine Art Empfang wieder eine kleine Theke wo eine Frau sitzt die nicht sonderbar interessiert schaut sondern eher gelangweilt. Das Weishaar lässt sich davon jedoch nicht beeindrucken und schreitet voran um zu fragen in welches Zimmer sie muss nach einen ausgiebigen Gähnen bekommt sie eine Zimmernummer gesagt. Sofort geht sie los. An der Tür mit der richtigen Zahlenfolge angekommen klopft Natzuki. Es klopf also plötzlich an Rikas Tür.
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 16:24

Die junge Jounin fühlt sich furchtbar, wie eine Invalide hier rum zu liegen und nichts machen zu können. Ob noch keiner ihrer Familie Bescheid gegeben hat? Sind sie alle grad beschäftigt? Nachdem sie zum ungezählten male anfängt, das Muster der Decke zu zählen, wird sie durch ein Klopfen an der Tür unterbrochen und schaut verwundert zur Tür. "Besuch?", denkt sie sich. "Herein.", ruft sie und wartet auf die Person, dass sie oder er eintritt.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 17:35

„Nihaouuuuuu“, ruft eine Stimme, so begrüssen sich Natzuki und Ayumi stehts als eine Art Gag eine Hand streckt sich mit den Blumen entgegen „Ay-chan was …..“, Das Weishaar bleibt abrupt stehen als sie Rika sieht. „Ichikawa-san“, spricht sie aus und neigt leicht ihren Kopf nach rechts. „Es tut mir leid ich habe mich im Zimmer geirrt ich wollte eigentlich zu meiner Cousine“, berichtet das Weihsaar sofort bleibt dennoch bewegungslos stehen. „Gut dies war nun eine seltsame Situation sollte ich sie ansprechen weswegen sie hier liegt und ob sie Gesellschaft will bei den Wort Gesellschaft wird Natzuki kotzübel, dennoch würden es die Regeln des Anstandes von ihr verlangen. Gut das keiner weiß was in ihren Kopf so alles vor sich geht immer noch leicht erstaunt steht sie vor der Blondine da.
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 19:22

"Oh, Natzuki-san?!", schaut Rika sie leicht verwundert an. Wenn sie Besuch erwartet hätte, dann wäre Natzuki wohl eine der Wenigen, immerhin hatte Rika den Eindruck, dass sie sich nicht grad Grün waren im Teehaus. Durch ihre Erklärung erfährt sie, dass sie wohl sich im Zimmer geirrt hat, doch für einen kurzen Plausch, um die Zeit tot zu schlagen, wäre Rika wohl jede Person recht. "Tritt ruhig ein. Ich beiße nicht.", lächelt sie etwas schmerzverzerrt, während sie sich versucht aufzurichten. "Du willst deine Cousine besuchen? Das ist schön, ich hoffe, sie hat nichts ernstes." Die Hände zu Fäuste geballt, doch trotzdem sanft ruhend auf der Decke, schaut sie freundlich zu Natzuki und hofft auf einen kurzen Plausch.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 20:08

Das Weihsaar tut wie ihr gesagt wird und schließt die Tür hinter sich. „Ich wusste es“, seufzte sie innerlich auf, aber äußerlich sah sie aus wie immer. Sie schiebt den Stuhl zu Rika und setzte sich auf diesen aus ihren Blumenstrauß, der aus großen, prachtvollen, wohlduftenden Sonnenblumen besteht, zieht sie eine heraus und reicht sie Rika. Natzuki schüttelt den Kopf „Nein meine Cousine hatte nur einen kleinen Schwächeanfall, war wohl doch etwas viel die ganze Aufregung in letzter Zeit naja ich hoffe du hast nicht all zu schlimme Verletzungen ?“, fragte sie und versuchte leicht besorgt zu wirken.
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 21:10

Als sich Natzuki sich zu ihr setzt und ihr eine Sonnenblume überreicht, nimmt Rika sie gerne an und schnuppert dran. Sichtlich freudig meint sie: "Oh, danke schön." Sie lässt die Blume etwas um sich drehen, um den Blütenkopf aus jeder Perspektive sehen zu können und erfreut sich daran: "Ich wünsch deiner Cousine trotzdem gute und schnelle Genesung und das bei mir...", sie hält sich eine Hand an den Brustkorb und atmet etwas durch. "Es ist jetzt besser geworden, doch als ich eingeliefert wurde, hatte ich nen Schulter- und mehrfachen Rippenbruch. Ich denke, ich werde noch einpaar Tage hier verbringen, bis alles gut verheilt ist. Ich denke...", sie legt die Sonnenblume vorsichtig neben sich auf den Beistelltisch: "... die nächsten Missionen müssen wohl für mich ausfallen. Ein Taijutsuka hat mich voll erwischt. Irgendwie hab ich in letzter Zeit das Glück, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Doch ich sollte mich freuen, da die Mission geglückt ist, doch irgendwie kann ich es nicht...", sie schaut dabei nach draußen, wo gutes Wetter herrscht.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 05 Jan 2014, 22:36

„Gerne keine Ursache“, meint Natzuki und sucht mit ihren Augen unauffällig den Raum nach eine Uhr ab. Natzu nickt „Vielen dank...“ sie will weitersprechen jedoch fällt Rika ihr ins Wort. dem Weißhaar soll es recht sein. Sie nickt und hört scheinbar zu „Verstehe aber der Beruf eines Shinobis ist eben anders als der eines Rameninhalers gefährlicher jedoch …..“, sie macht eine kurze und bedachte Pause „Jedoch sind wir dazu auch da um unser wunderbares Dorf und die Bewohner in diesen so wie den Rameninhalber zu beschützen, die es selber nicht können, manchmal kann man schon froh sein, wenn man mit den Leben davonkommt bei einer Mission und manchmal wenn man noch 8 von 10 Finger hat so ist es eben aber wir wusste ja worauf wie uns einließen nicht ?“, fragt sie und zieht ein wenig ihre Augenbraue nach oben „Dennoch sind Verletzungen unschön ich wünsche dir eine leichte und schnelle Genesung“, meint sie und deutet eine Verbeugung an vom Stuhl aus. Sie selber weiß nicht was sie als nächstes sagen soll, deswegen lässt Natzu ihr Gegenüber erstmal antworten.
Nach oben Nach unten
Ithaqhua

avatar

Männlich
Alter : 21
Ort : Heide
Laune : splatterbrained
Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mo 06 Jan 2014, 02:57

TBC: Mission "Letztes Auflodern"

Misaki mochte Krankenhäuser nicht übermäßig gerne, sie fand das sie traurige Orte waren, die davon zeugten wie viel Leid den Menschen widerfährt, sei es versehentlich oder absichtlich. Und wann immer jemand litt gab es jemanden der sich Sorgen machte und somit ebenfalls litt. Und manchmal gab es dann noch Leute die sich um die Person mit den Sorgen sorgte und deswegen auch zu einem gewissen Grad litt. Ach, es war zum verrückt werden, diese Kette konnte man ewig weiterführen.

Jedenfalls war Misaki hier, weil ein gewisser Medinin ihr quasi befohlen hatte zur Nachuntersuchung der Wunde an ihrem Oberarm ins Krankenhaus zu gehen. Außerdem wollte sie Rika besuchen, sie hatte extra einen Strauß Blumen gekauft, die sich sicherlich zu Tode langweilte und das vermutlich für ein paar Tag länger, wenn man bedachte wie schlimm sie Hachiro zugerichtet hatte. Dafür würde Misaki ihm nächstes Mal sowieso noch eine Schelle geben. Wie konnte er es wagen... ach, es war müßig ständig sauer auf Hachi zu sein, denn er hatte sich entschieden... soviel stand nun endgültig fest. Was Misaki unweigerlich zu dem Gedanken brachte das ihre Mission zwar laut Befehl ein Erfolg war, aber Hachiros Flucht, ihre Verletzungen und die Entführung Toramaru's überschatteten das Ganze. Es fühlte sich wie eine grauenvolle Niederlage an. 

Mit diesen Gedanken tappte Misaki zum Empfang und erklärte der Dame dort die Situation. Diese schickte in ein Untersuchungszimmer, kurz darauf erschien der Arzt. Nach 30 ziemlich unangenehmen Minuten meinte dieser dann, das der Medinin gute Arbeit geleistet hatte. Den Arm ein paar Tage ein wenig schonen und alles wäre tiptop. Nach dieser erwarteten guten Nachricht machte sich Misaki nach einem zweiten Besuch am Empfang direkt auf zu Rika's Zimmer und kopfte an.
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t914-uzumaki-misaki-chuunin#7288
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mo 06 Jan 2014, 04:20

Rika ließ nun die junge Kunoichi ausreden, die davon philosophiert, dass der Beruf des Shinobi ander sei als alle anderen, gefährlicher und doch, wichtig und lohnenswert. Immerhin ist es ihre Aufgabe, das Dorf zu beschützen. Wenn nicht sie, wer dann?! Natürlich hat Natzuki recht, der Beruf war gefährlich, mal kommt man mit blauen Flecken nach Hause, mal mit schlimmeren Verletzungen. Doch eines fällt Rika auf, Natzuki erwähnt oft den Ramen-Inhaber und muss darauf etwas schmunzeln. Sie mag den Rahmen-Shop-Inhaber wohl gern oder zumindest sein Gericht. Doch als Natzuki die für sie wohl etwas unbedeutende, doch für Rika recht wichtige, fast schon rhetorische Frage stellt, ob sie sich das wirklich ausgesucht haben, schaut Rika erst zu Natzuki, dann aber wieder raus. Haben sie sich das wirklich ausgesucht? Sich das so vorgestellt? Menschen zu töten, selbst in Kämpfe verletzt zu werden und sein Leben zu riskieren? Rika würde es wohl verneinen. Sie erinnert sich daran, wie blauäugig und naiv sie damals war, als sie in die Akademie kam. Sie himmelte den Hokagen an, Hatake Kakashi, wie stark er doch war, seine Ideale. Bewunderte die Schönheit, Intelligenz und das Selbstbewusstsein der Kunoichis. Durch die Familie und durch die Erziehung, wurde ihr ein Weg offenbart, gar geebnet, den sie zur kämpfenden Kunoichi führte. Als Kind wollte Rika wohl eher die Anerkennug, das Lob und die Belobigungen ihrer Familie, ihrer Kameraden und der Dorfbewohner. Damals ahnte sie absolut nicht, was es bedeutete, sich wirklich in Gefahr zu begeben. Und wenn überhaupt, kannte sie "Gefahr" nur aus der Theorie. Doch wenn sie sich heute fragen würde, ob sie den Weg nochmal gehen würde, würde sie wohl mit "Ja" antworten, als hätte sie nie etwas daraus gelernt, aus all dem Mühsahl, Blut und Schweiß und dem Ballanceakt mit dem Leben auf Messers Schneide. Doch warum?! Wohl aus dem Grund, was Natzuki schon sagte, wenn nicht sie, wer sonst, ihre Aufgabe, wohl ihre Bestimmung war und ist es, das Dorf und seine Bewohner zu beschützen.

Als Natzuki Rika doch noch eine gute Genesung wünscht, wird sie etwas aus ihren Gedanken gerissen, dass sie dann doch etwas lethargisch zu ihr guckt und sagt: "Danke." Noch bevor sie groß auf das eingehen kann, was Natzuki von sich gab, klopft es ein weiteres mal an der Tür. "Hm? Herein, bitte.", meint sie nur aufmerksam gen Tür.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mo 06 Jan 2014, 13:09

Natzuki war es ganz recht, dass ihre Worte Rika scheinbar zum nachdenken bewegt hatten. „Gut dann müssen wir weniger reden“, denkt sie sich und schaut ebenfalls aus den Fenster tatsächlich denkt sie selber etwas über ihre eigenen Worte nach. Sie kannte und wusste wie schmerzhaft es sein würde, immerhin hat Kakashi mit ihr darüber geredet und auch ihre Eltern und als ihr Bruder verstarb..... nun ja passiert ist passiert und man sollte aus den Fehler der Vergangenheit lernen und diese nicht vergessen, sondern es im Zukunft besser machen. Sie nickte sich selber zu verschränkte ihre Arme und schaute aus den Fenster hinaus als sich Rika wieder im Disseins befindet, kehr auch Natzuki in dieses zurück, vor allem als es an der Tür klopft, leicht neugierig schaut sie zu dieser.
Nach oben Nach unten
Ithaqhua

avatar

Männlich
Alter : 21
Ort : Heide
Laune : splatterbrained
Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mo 06 Jan 2014, 21:05

Anscheinend ist Rika bereits wach, denn aus dem Raum ist ein "Herein, bitte." zu vernehmen. Misaki öffnet also die Tür und tritt ein, den Blumenstrauß in der Hand. Mit einem freundlichen "Ohayou Rika-san~" erscheint sie im Raum und findet sich leicht überrascht wieder, anscheinend ist schon jemand hier zu Besuch, nämlich Natzuki-san. "Oh, störe ich?", meint Misaki dann.
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t914-uzumaki-misaki-chuunin#7288
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Di 07 Jan 2014, 09:23

Als Misaki den Raum betrat, lächelt Rika etwas mehr und lädt sie hinein ein. "Ach Quatsch. Komm rein, Misaki-san.", dabei erblickt sie auch gleich die Blumen und fragt: "Sind die Blumen für mich?", dabei schießt es ihr gleich in den Kopf, wenn die Blumen nicht für sie wären, wäre das jetzt bestimmt sehr peinlich. Da war mal ihre Zunge schneller als ihr Hirn.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Ithaqhua

avatar

Männlich
Alter : 21
Ort : Heide
Laune : splatterbrained
Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mi 08 Jan 2014, 00:27

Der Einladung folgend begibt sich Misaki ebenfalls zu Rika ans Bett, wobei sie auch Natzuki freundlich anlächelt. "Ja, die sind für dich! Man weiß ja wie trist diese Krankenzimmer immer sind, und hab mir gedacht das ein paar Blumen das Ganze doch wenigstens ein wenig aufhellen.", meint Misaki mit ihrem wärmsten Lächeln. Dann kramt sie aus einem Beistellschrank eine Vase hervor und füllt diese eben am Waschbecken mit Wasser. Daraufhin stellt sie die Vase neben Rika ans Bett und die Blumen ins Wasser. Das Ganze ist eine schöne Mischung aus verschiedenen Blumen in warmen, freundlichen Farben die den Hauptakzent des Straußes, nämlich eine Sonnenblume, wunderbar umrahmen. "Und wie fühlst du dich inzwischen?", fragt Misaki und inzwischen dürfte Rika wissen, das sie damit nicht nur ihre körperliche Verfassung meint.

Tante Edit meint: Ich war bei dem Post wohl gedanklich woanders... nicht Ju sondern Natzuki. Gomen ne


Zuletzt von Ithaqhua am Mi 08 Jan 2014, 11:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t914-uzumaki-misaki-chuunin#7288
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mi 08 Jan 2014, 10:59

"Seeehr schön, danke.", bedankt sie sich für die Blumen und lässt Misaki machen, damit die Blumen in eine Vase kommen. Als diese dann endlich neben ihr auf dem Beitisch in einer Vase stehen, lächelt Rika: "Sehen sie nicht wunderschön aus? Das bringt dann gleich Farbe in den Raum." Dabei lächelt sie die beiden an. "Mir geht es gleich besser. Immerhin hat mich Natzuki und du besucht. Das erhellt meine Laune gleich viel mehr. Die Wunden brauchen noch eine Weile, bis ich komplett kuriert bin, doch psychisch .... es geht... ganz gut. Ich ... dachte mir grad, dass die letzte Mission zwar ein Erfolg war, doch ich irgendwie das Fable dafür habe, zur falschen Zeit, am falschen Ort zu sein. Doch, das was ich mitbekommen habe, Misaki, ich wusste gar nicht, dass du den ersten Grad der Erweckung beherrschst?!", antwortet sie stolz.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Ithaqhua

avatar

Männlich
Alter : 21
Ort : Heide
Laune : splatterbrained
Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Do 09 Jan 2014, 00:18

Misaki lächelt erfreut als sie hört das die Verletzungen wohl bald komplett kuriert sind. Jedoch der nächste Kommentar lässt ihr Lächeln leicht verblassen. "Ach, mach dir keinen Kopf. Jeder hat mal einen schlechten Tag oder zwei... das vergeht wieder und nächstes Mal kriegt Hachi von uns den Arschtritt seines Lebens.", meint Misaki in der Hoffnung Rika damit ein wenig aufmuntern zu können. Dann geht sie auf Rika's letzte "Frage" ein. "Ach, das... das ist eine recht lange Geschichte, aber um es kurz zu machen, ich habe von den Tenjin vor ein paar Jahren erfahren und mich hat einfach der Eifer gepackt. Es dauerte zwar eine ganze Weile, um genau zu sein kann ich das erst seit einem halben Jahr, aber ich hab's geschafft um dann festzustellen das meine "Variante" meine physische Kraft steigert, und bis vor ein paar Monaten war ich nicht sonderlich gut was Taijutsu angeht... das auf der Mission war so ziemlich das erste Mal das ich die Fähigkeit im Kampf benutzt habe. Momentan versuche ich das weiter auszubauen um Hachiro beim nächsten Mal beikommen zu können. Aber es sieht verdammt cooool aus oder?" Den letzten Satz fügt Misaki wieder mit ihrem üblichen strahlenden Grinsen hinzu.
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t914-uzumaki-misaki-chuunin#7288
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenhaus   Fr 10 Jan 2014, 22:26

Natzuki nickt ihr entgegen. Natzuki schaut in die leere Fren als Rika wieder mit ihren zu falschen Zeit am falschen Ort kommt, muss Natzuki leicht mit ihren Augen rollen, langsam nervt sie das Rika soll einfach ihr Schicksaal akzeptieren und ruhig sein. Aber Natzuki sagt da nicht dazu nur „Ja wir hatten auch dieses Thema bereits“, sie hustete leicht und hört den beiden dann weiter zu, nachdem sie ihre Beine übereinander geschlagen und die Arme ineinander verschränkt hat. Natzuki schaut ebenfalls für ihre Verhältnisse heiter als sie Misaki zuhört. „Und sonst was gibt es sonst so neues?“, wirft sie unerwartete in die Runde und ist selber ganz überrascht.
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Sa 11 Jan 2014, 01:01

Gerade, wie Misaki Rika etwas Mut zusprechen wollte und von ihren Erfahrungen spricht über das Tenjin, wollte Rika sie darin bestätigen, dass ihr Auftritt wirklich cool war, doch da platzt Natzuki dazwischen mit dem Kommentar, dass sie das Thema "richtige Berufswahl" schon hatten und fragte, ob es sonst so neues gibt. Etwas aus dem Zusammenhang gerissen, schaut Rika Natzuki an, ein kurzes Schweigen setzt ein. Ist ihr das Thema zu langweilig? Oder ist sie einfach nur eine schreckliche Person mit keinen Manieren?! Nach einem kurzen Atemzug, meint sie dann zu Natzuki gewandt: "Abgesehen davon, dass wir gerade von unserer letzten Mission gesprochen haben, fällt mir spontan nichts ein?! Wie sieht es denn bei dir aus, Natzuki-san?! Worüber magst du reden?!", vielleicht würde Rika sie so etwas aus der Reserve locken, damit sie etwas von sich erzählt oder generell etwas gesprächiger wird. Dabei kreist es in Rika's Hinterkopf weiter rum, ob Natzuki wirklich so ist, wie sie sich gibt und fragt sich, wie es hinter ihrer Fassade aussieht. In Misaki hat Rika sich anfangs auch geirrt, damit vermutet sie, dass Natzuki auch viel mehr verheimlicht, als dass sie zu zeigen bereit ist.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Ithaqhua

avatar

Männlich
Alter : 21
Ort : Heide
Laune : splatterbrained
Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 12 Jan 2014, 02:33

Leicht irritiert schaut Misaki zu Natzuki. Hatte sie etwa schlechte Laune? Oder war sie immer so gemein? Jedenfalls stört sich Misaki nicht weiter daran und als Rika fragt, worüber Natzuki denn gerne reden würde, legt Misaki nur interessiert den Kopf schief. Mal sehen für welche Themen sich die Hatake interessiert...
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t914-uzumaki-misaki-chuunin#7288
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenhaus   So 12 Jan 2014, 18:40

„Das war scheinbar keine gute Idee gewesen aber fragt man das denn nicht was es sonst noch neues gibt um auf ein spannenderes Thema zuzugreifen?", fragt sich Natzu.  tatsächlich findet Natzuki das gegenwärtige Thema öde, jedoch hatte sie noch genügend Anstand es für sich zu behalten. Jedoch scheint sie in ein Fettnäpfen getreten zu sein. Ihr persönlich ist das egal jedoch musste sie mit den beiden vielleicht noch mal Missionen bestreiten und da wäre Vertrauen und kollegiales Verhalten nicht schlecht also seufzt sie innerlich, reißt sich äußerlich zusammen und meinte nur „Entschuldigung ich dachte vielleicht nur, dass es etwas unangenehm sein könnte über dieses Thema zu sprechen, deswegen wollte ich vielleicht auf ein andere überleiten aber scheinbar habe ich mich da geirrt, ich bin in so etwas wirklich nicht gut wie gesagt es tut mir Leid bitte redet einfach weiter“, meint das Weißhaar.
Nach oben Nach unten
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Di 14 Jan 2014, 10:03

"Gut, raus gewunden.", denkt sich Rika nur und meint dann: "Du bist aber keine Vase, die nur zum schön anschauen da ist. Du kannst ruhig mit uns reden?!", meint sie mit einem lächeln begleitet. Dann, bevor sie weiter reden kann, hört man von weitem ein immer lauter werdendes: "Neeeeeeeeeee-saaaaaaaaaaan!", das voller Freude klingt. Kurz bevor, die Stimme vor der Tür verstummt, hört man nur einen dumpfen Aufschlag und es wird etwas still. Rika wird etwas verlegen, lächelt aber und schaut zur Tür. Es dauert einen Augenblick, bis die Tür sich öffnet, ein kurzes Klopfen ertönt und noch bevor Rika "herein" sagen kann, öffnet sich die Tür und ein Grauschopf mit schwarzer Schleife schaut hinein, worauf ein Mädchen hinein luckt, dass auf ihrer Stirn eine rote Stelle wohl vom Aufprall hat. Der neurierige Blick wird sofort mit einem Lächeln begleitet, worauf sie sofort zu Rika stürmt, die sofort abwehrend die Arme hoch hält und warnt: "Wowowow.. nicht so schnell! Ich bin verletzt, nicht so stürmisch!!" Das Mädchen kommt sofort zum Bett gerannt, Natzuki und Misaki ignorierend, stoppt vor dem Bett und reißt die Arme auf, worauf Rika sie sanft umarmt. Ein Kichern ist von dem Mädchen zu hören, bis sie ums Bett herum geht und meint: "Oh, ich seh, du hast Besuch?! Darf ich vorstellen? Ichikawa Umiko.", und verneigt sich kurz, bis sie sich dann an die Bettkannte hinsetzt. "Rika scheint viel entspannter und offener zu sein. Sie lächelt jetzt viel mehr, viel natürlicher. "Wo hast du Kaa-san und Otô-san gelassen?!", fragt Rika, worauf sie ein leicht außer Atem klingendes und euphorisches: "Abgehängt.", hört. Rika seufzt, nicht vorwurfsvoll, sondern fast schon amüsiert: "Du bist unverbesserlich.", worauf Umiko anfangen muss zu kichern. "Oh, ganz vergessen, darf ich vorstellen? Das ist Umiko, meine kleine Schwester. Umiko? Das ist Natzuki-san und Misaki-san.", stellt sie alle vor, bis dann auch die Eltern in die noch offene Tür rein schauen und meinen: "Ohaio." Langsam wird das Zimmer voll. Die Eltern kommen hinein und stellen sich vor, begrüßen Rika und tadeln Umiko.

(Wenn ihr wollt, könnt ihr euch noch so unterhalten und mich ignorieren oder NPC'n, zur Not hätte ich jetzt jemanden zum labern, dh. Ihr könntet auch gehen, wenn ihr wollt. =) )

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Ithaqhua

avatar

Männlich
Alter : 21
Ort : Heide
Laune : splatterbrained
Anzahl der Beiträge : 282

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Mi 15 Jan 2014, 18:34

Misaki steht nur stumm mit einem leichten Grinsen da, bis sie die lauter werdende Stimme vernimmt und sich zur Tür wendet. Als dann plötzlich ein dumpfer Aufschlag zu hören ist und ein junges Mädchen mit geröteter Stirn eintritt, verzieht sich ihr Gesicht zu einer Grimasse während sie krampfhaft versucht nicht lauthals loszulachen. Was ihr allerdings nur begrenzt gelingt. Als Resultat ist ein ständiges "Pffft... hihi" zu vernehmen. Als sie dann vorgestellt wird reißt sich Misaki am Riemen und bringt schmunzelnd ein "Freut mich." heraus. Das gibt ihr gleichzeitig die Möglichkeit einmal tief durchzuatmen und sich zu beruhigen.
"Ah, gomen ne..", meint sie und blickt dann einmal kurz umher. "Ich glaube ich lasse dich lieber mit deiner Familie allein.", sagt sie und wieder sieht man ihr warmes Lächeln. "Gute Besserung, ich komm ein anderes Mal nochmal."
Dann verlässt sie das Krankenzimmer und denkt darüber nach was sie machen könnte. Ein wenig Training konnte nicht schaden... besser gesagt, je mehr Training desto höher waren ihre Chancen Hachiro beim nächsten Mal zu besiegen.
Mit diesem Gedankengang begibt sich die Kunoichi schnell nach Hause, wo sie Ausrüstung holt um dann weiter zum Trainingsplatz zu zischen.

CF: Trainingsplatz 3
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t914-uzumaki-misaki-chuunin#7288
Orcamaster

avatar

Männlich
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 1108

BeitragThema: Re: Krankenhaus   Di 18 Feb 2014, 23:07

Nachdem Misaki und Natzuki gegangen sind, unterhält sich Rika mit Umiko und ihren Eltern, wobei sie fragen, wie es ihr geht und ob sie alles hat, was sie braucht. Natürlich erblicken sie auch die schönen Blumen, worauf sich jeder freut. Nach einer Stunde des angenehmen unterhaltens, geht die Familie wieder, worauf Umiko noch hinter her sagt, dass sie morgen mit den gewünschten Sachen wiederkommen wird.

Am nächsten Tag. Es ist Vormittags und Rika geht es Tag um Tag besser. Umiko besucht sie wieder, bringt dabei ein Shogi-Brett mit, zum spielen, ein oder zwei Bücher für Rika zum lesen und bereitet alles auf dem Bett vor, damit beide spielen können, während sie sich unterhalten. Aufgrund Rika's analytischen und vorausschauenden Fähigkeiten, hat es Umiko recht schwer, gegen ihre ältere Schwester sich zu behaupten, doch selbst wenn sie verliert, würde Umiko nach einem kurzen schelmischen Protest sich wieder einkriegen und sofort Revange verlangen. Damit vergeht der Tag allmählig und wohl das gefühlte tausendste Spiel ist beendet, worauf Umiko vorsichtig Rika umarmt und sich verabschiedet, mit dem Versprechen, morgen wieder zu kommen.

Kaum ist ihre Schwester draußen, spürt sie die Ruhe im Raum. Nur das Ticken des Sekundenzeigers des dagelassenen Weckers ist zu hören. Kein Gebrumme, das Umiko immer macht, wenn sie sich auf den Daumen beißt und nachdenkt, kein Gekicher über Witze oder komische Worte, wenn Rika von einigen Sachen erzählt. Es war schon fast wieder unheimlich. Während Rika sich etwas in der Stille verliert, dabei das Shogi-Spiel auf dem Schoß, zwischen ihren Händen haltend, denkt sie etwas nach, was wohl die anderen derweil machen. Essen sie im Ichiraku's? Trainieren sie oder sind gar auf einer Mission? Das alles weiß Rika nicht und schaut nur kurz nach draußen, als die Gardinen in den Raum geweht werden, bei einem aufkommenden Wind. Die Sonne geht langsam unter, während der Himmel sich schon langsam rot färbt. Es würde nicht mehr lange dauern und Rika kann bald wieder trainieren gehen, gar Bücher wälzen, lesen oder lernen oder gar Missionen machen.

__________________________________________________________________________________________
"Lebe ohne Reue"
"Sei hart zu anderen, doch sei noch härter zu dir selbst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t816-ichikawa-rika-jounin
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Krankenhaus   

Nach oben Nach unten
 

Krankenhaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Legacy RPG :: RPG :: Ninjawelt :: Konohagakure-