Wir haben die Ehre Namiko im Naruto Legacy begrüßen zu dürfen!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLoginImpressum
Wir befinden uns aktuell im: Herbst des Jahres 10 n. VT.
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Sa 23 Jul 2011, 14:16

Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"

Da Hanagakure als gastfreundliches Dorf gilt, gibt es Schlafmöglichkeiten für die Besucher, die auch gerne mal ein paar Stunden ihr Glück im Kasino versucht haben und sich später im Hotel nieder lassen wollen. Dies können sie im betrunkenen Drachen machen, der zudem eine breite Palette an Trank und Speis bietet.
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Mi 18 Jan 2012, 18:39

OT: Fortsetzung von nach dem Zeitsprung von 'Straßen'

Fast schon wider ihren Willen tragen Rins Füße sie zum Gasthaus 'zum betrunkenen Drachen' - mal wieder. Seit ihrer Begegnung mit Kyoko auf der Straße sind zwei Tage vergangen, beziehungsweise, es ist der Abend des zweiten Tages. Den Ersten hat sie sogar überstanden, ohne hier aufzukreuzen... eine Leistung, zweifellos.

Jetzt steht sie allerdings schon wieder vor dem Gebäude mit den bunten Lichtern und dem großen Leuchtschild, auf dem ein grellbunter Drache, der eindeutig betrunken sein muss, die Passanten angrinst. Mit einem kaum hörbaren Seufzen tritt die Veteranin ein.

Drinnen herrscht die übliche Atmosphäre von Rauch, Essen und Alkohol, sodass es auch nicht auffällt, dass Rin mal wieder am qualmen ist, wie ein Schlot. Ohne die anderen Besucher eines Blickes zu würdigen - manche davon kennt sie, andere nicht, in jedem Fall hat sie heute (noch) keine Lust, sich mit ihnen zu beschäftigen - sucht sie sich einen Platz an der Bar, mit Abstand zu den anderen Leuten.
Sie bestellt sich Sake, aber nichts zu essen, und zieht einen Aschenbecher zu sich her, in dem sie auch bald ihre aufgerauchte Kippe ausdrückt, bevor sie sich prompt eine neue Zigarette anzündet.
Der Abend schreitet voran, und Rin schweigt hauptsächlich, bis auf die wenigen Worte, die sie mit dem Barmann redet, um immer mal wieder ein neues Glas zu bekommen. Es wird recht voll, aber um die Veteranin herum ist noch Platz - was auch besser so ist, solange sie ihre Ruhe haben will. Da hilft die etwas düstere Erscheinung durchaus.
Nach oben Nach unten
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Mi 18 Jan 2012, 21:24

OT: Von "Stoppt den Stalker [Chat-RPG]".

Nach einer doch gar nicht so langweiligen ersten D-Rang Mission mit seinem Team, macht sich Mikanaisho auf zum betrunkenen Drachen, um dort eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken, dafür hatte er den restlichen Tag eher weniger Zeit. Er mag dieses Wirtshaus, weil es aufgrund des integrierten Hotels immer gut besucht ist. So geht selbst der Purpurhaarige, welcher von seinen Mitmenschen dämonische Eigenschaften zugesprochen bekommt, schon mal in der Masse unter - das gefällt ihm, da er meistens eher seine Ruhe haben will. Außerdem ist er hier mehr oder weniger Stammgast - auch früher schon - und so braucht er mit dem Wirt nicht viel reden, denn die beiden verstehen sich fast ohne Worte - was vor allem daran liegt, dass Mikanaisho oft immer das Gleiche bestellt.

Er betritt also das Gasthaus. Schon riecht er das Essen und den Alkohol. Ja, Alkohol wäre heute wohl gar nicht mal so schlecht. Eine Flasche Sake wäre angebracht, denkt er sich. Zwar kommen ein paar Leute nicht umhin ihm einen verstohlenen Blick zuzuwerfen, doch dann beachten sie ihn schon gar nicht mehr. Die Bewohner des Dorfes haben nicht selten ein Auge auf ihm - verständlich bei solch einem Aussehen und Ruf. Mikanaisho weiß gar nicht so recht, ob sie ihn nach all den Jahren endlich auf die eine oder andere Weise akzeptieren. Er hat durchaus gelernt sie zu akzeptieren, zumindest den Großteil, sodass es zu keinen unnötigen Problemen kommt - soweit es sein Hitzkopf eben zulässt. Was seine Person angeht, so ist es anders: Leute wie der Wirt des Drachen sind da eher eine Seltenheit.

Der purpurne Shinobi steuert zielsicher die Bar an, seinen Lieblingsort in dieser Spelunke. Dort scheinen noch viele Plätze frei zu sein, also setzt er sich auf den nächstbesten Hocker. Mit einem Nicken grüßt er den Wirt. Er zeigt ihm ein Peacezeichen, allerdings bedeutet es in diesem Fall schlicht und einfach, dass er das Übliche möchte: Eine Flasche Alk und ein Steak. Da er nicht groß darüber nachgedacht hatte, wo er sich genau hinsetzen soll, bemerkt er erst jetzt die junge Frau direkt neben ihm. Sie raucht und säuft, ist sein erster Eindruck. Während er auf das Essen wartet, mustert er sie jedoch genauer, jedoch darauf bedacht nicht zu starren. Ohne Zweifel scheint sie eine Kunoichi zu sein - die Uniform und das Stirnband beweisen dies eindeutig, nicht zu vergessen der durchtrainierte Körperbau. Außerdem sieht der Purpurhaarige ihr die Erfahrung buchstäblich an, denn eine Narbe ziert ihr Gesicht, welches er als durchaus hübsch bezeichnen würde. Nicht nur das beeindruckt ihn, auch ihr einfaches Aussehen - man möchte fast meinen dort sitzt eine Frau, die sich gar nicht darüber bewusst ist, dass sie eigentlich eine Frau ist.

Mikanaisho bekommt seine Flasche schon mal, weil das Essen noch ein wenig dauert. Gemütlich schenkt er sich einen Schluck Sake in den kleinen Becher. "Ob sie auch im Krieg gekämpft hat?" Er hat das Gefühl die Frau zu kennen, doch dies ist erstaunlicherweise bei nahezu jedem vermeintlichen Kriegsveteran der Fall. Zumindest glaubt er sie schon einmal gesehen zu haben. Er ist recht vergesslich. Und da er eine zeitlang nicht in Hanagakure war, kann es schon sein, dass er sie wirklich vergessen hat. Wenn sie ebenfalls Chuunin ist, müsste er sie eigentlich kennen. Natürlich, ihn kennt man immer vom Namen, Aussehen oder sonstigen Erzählungen - obwohl er diese Tatsache nicht immer begrüßt - aber er kennt leider nun mal nicht alle, die ihn auch kennen. Während der Shinobi einen Schluck vom Sake nimmt, wühlt er in seinen Erinnerungen, jedoch kommt er einfach nicht drauf - nicht einmal auf ihren Namen. In seinen Leben ist er einfach schon zuvielen Leuten begegnet, ob Ninja oder nicht, als dass er sich jeden Einzelnen merken konnte. Am besten bleiben ihm einfach die Stärksten in Erinnerung. "Ein Gedächtnis wie ein Sieb... und das schon mit 20..."

Anschließend kommt nach ein paar Minuten Mikanaishos Bestellung. Einmal großes Haisteak, wie der Wirt es beim Hinstellen bezeichnet - eine Spezialität des Hauses. Bei diesem Anblick muss er schon ein wenig schelmisch Grinsen, wodurch seine ungewöhnlichen Zähne zum Vorschein kommen. "Endlich wieder ordentliche Steaks... immer nur Reis, Reis, Reis, wie im Wasserreich, das vertrag ich einfach nicht. Ich brauch einfach ein ordentliches, saftiges, leckeres Stück Fleeeeeisch!" Seine Freude ist nicht nur darin begründet, dass es seine Leibspeise ist, sondern durch den Umstand, dass er lange Zeit im Wasserreich war, und dort der Verzehr von Haifischfleisch strengstens verboten ist. Sogleich schneidet Mikanaisho sich ein dickes Stück herunter, nur um es postwendend in seinen Mund zu versenken. "Da erquickt mein Herz." Für den Moment kreisen seine Gedanken gar nicht mehr um die junge Frau neben ihm, obgleich er immer noch neugierig wegen ihr ist - selbst wenn es nur darum geht sein lückenhaftes Gedächtnis aufzufrischen.

__________________________________________________________________________________________
Geheime Informationen // Team [in Arbeit]

"Sei die Veränderung, die du in dieser Welt sehen willst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Mi 18 Jan 2012, 23:48

Rin betrachtet vornehmlich die glühende Zigarettenspitze und die Rauchgebilde, die sie beim Qualmen in die Luft atmet, und trinkt ihren Sake mit regelmäßigen Schlucken. Der Wirt, der sie ebenfalls kennen muss, bei der Frequenz, die sie bei ihren Besuchen an den Tag legt, spricht sie nicht an, sondern füllt nach, wenn sie fertig ist. Wenn genug ist, wird sie sich schon bemerkbar machen... Einfach vom Hocker gefallen ist sie noch nie. Schon gar nicht in der Öffentlichkeit.

Als sich der Fremde direkt neben sie setzt, schließt sie kurz die Augen, und dreht erst nach einer gewissen Zeit, nachdem sie sie wieder geöffnet hat, in der sie sich komplett unverändert verhält, den Kopf langsam zum Mann. Aus hellgrünen Augen sieht sie ihn an, eher ausdruckslos, aber wenigstens nicht wütend, weil er sich neben sie gesetzt hat. Besser ein Shinobi - eindeutig, mit Stirnband, beziehungsweise dem metallenen Schutz, und Flakweste - als irgendein Zivilist, der glaubt... was auch immer die Typen glauben, wenn sie Rin ungefragt nahe kommen, sodass sie drohen muss, ihnen die aufdringlichen Finger zu brechen, oder so.

Jetzt, wo sie zu ihm sieht, kann man ihr Gesicht auch besser erkennen - und auch feststellen, dass die Narbe sich horizontal durch das ganze Gesicht zieht. Allerdings scheint sich die Frau dessen nicht im Geringsten zu schämen. Wenn sie etwas ausdrückt durch ihre Erscheinung und ihr Auftreten, dann, dass es sie nicht kümmert, was andere davon halten mögen. Dazu passen auch die schlichte, schmucklose Uniformkleidung, die sie ohnehin immer trägt - es liegt ihr fern, sich irgendwie herauszuputzen - und das leicht unordentliche Haar. Außerdem raucht und säuft sie ja ganz offensichtlicherweise, und auch was andere davon denken, ist ihr egal.
Allerdings scheint sie sich im Gegenzug auch nicht an der Erscheinung des Fremden zu stoßen.

Beim Anblick der purpurnen Haare klingelt es allerdings irgendwo dumpf im Kopf der Veteranin. So einen Typen hat sie schon mal gesehen. Ist aber lange her, sehr lange... Richtig mit ihm zusammengearbeitet hat Rin nie, erst war sie zwei Jahre weiter fortgeschritten, dann war der Krieg, und danach... Danach war sie selbst für lange Zeit außer Gefecht, und anschließend hat der Mann wohl auch das Land verlassen. Sie erinnert sich darum nicht richtig an ihn.

Als der Purpurhaarige dann allerdings sein Essen bekommt, und grinst, wobei man seine Haifischzähne sehen kann, fällt der Groschen. "Haifischjunge..." murmelt die Frau beinahe unhörbar, und unhöflicherweise, aber es ist vielmehr so, dass sie laut gedacht hat, als dass sie ihn direkt damit anspricht. Wahrscheinlich hat sie gar nicht mitbekommen, dass sie das überhaupt laut gesagt hat. Der Haifischjunge, wie auch immer er wirklich geheißen hat, war doch im Geninteam der damaligen Hanakage Chinatsu? Rin hatte ihre Geninprüfung zwei Jahre vorher, war also nicht im selben Jahrgang, und in einem anderen Geninteam war sie dann sowieso. In ihrem Kopf schwirren kurze Erinnerungsfetzen herum, in denen sie diese ungewöhnlichen Haare schon gesehen hat. Langsam kommt sie in ihrer Erinnerung der großen Schlacht immer näher, und dann folgt das große, dunkle Loch. Wie jedes Mal, sind ihre nächsten Erinnerungen die an das Krankenhaus...

Eine Weile starrt Rin geradeaus, dann taucht sie gedanklich wieder auf, und schluckt, ehe sie wieder an ihrer Kippe zieht, und sich übers Gesicht fährt. An den hellen, etwas starr blickenden Augen kann man sehen, dass ihr Fokus bis eben nicht wirklich auf dem Gesehenen lag... Sie trinkt einen weiteren Schluck Sake, und bemüht sich, sich mehr zusammenzureißen.

Dann sieht sie vorsichtig wieder zum Purpurhaarigen, der, wenn sie sich recht erinnert, jede Menge dämonischer Spitznamen abbekommen hat, die sie jedoch nicht mehr wirklich weiß, und beobachtet, nicht unbedingt auffällig oder starrend, wie er sich über das Haifischsteak hermacht.
Der Mann scheint nur noch ein Auge zu besitzen, der Augenklappe und der Narbe zu folge. Das war damals noch nicht so. Aber vielleicht hat er sein Auge im Krieg verloren... Rin weiß es nicht. "Zu lange her." ist ihre leise Äußerung, ehe sie wieder etwas Sake trinkt, und lange an ihrer Zigarette zieht.

Immernoch hat sie den Fremden, oder vielleicht doch nicht so fremden, nicht direkt angesprochen. Vielleicht will er ja auch nur seine Ruhe - Rin kann sowas gut verstehen. Außerdem ist ihr durchaus bewusst, dass Leute, die, anders als sie, nicht ständig an den Krieg denken müssen, das oft auch gar nicht wollen. Jedenfalls sagt sie dann nichts mehr, und sieht auch nur noch selten hinüber, sondern raucht still weiter, und versucht, sich nicht zu sehr den eigenen düsteren Gedanken hinzugeben.
Nach oben Nach unten
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Do 19 Jan 2012, 17:29

Mikanaisho braucht nicht lange für sein Mahl. Zugleich merkt man, dass er wohl recht hungrig gewesen ist, weil seine Art zu Essen fast schon tierische Ausmaße dabei angenommen hatte. Ein weiterer Becher mit Sake soll die restlichen Haifischreste hinunterspülen. "Das hat gut getan." Eigentlich ist er ja ganz einfach gestrickt. Ein anständiger Kampf und danach ein ordentliches Mahl, sowas würde ihn normalerweise immer locker befriedigen.
Nun fällt sein Blick abermals zur schwarzhaarigen Frau unweit von ihm. Sie scheint noch da zu sein und sich dabei weiterhin dem Drogengenuss zu frönen. Zwar ist ihm leider ihr Name nicht eingefallen, doch hat er jetzt Zeit sich mit ihr zu beschäftigen. Er blickt in seinen leeren Becher und sieht die Kunoichi nicht an. "Zigaretten und Alkohol... ich kenne euch glaub ich nicht, aber ich bin mir sicher, dass dies nicht gerade förderlich für eure Kondition oder Dienstbereitschaft ist." Abgesehen von der Belehrung des Purpurhaarigen, dürfte durchaus auch seine veraltete Redensweise auffallen. Früher, in der Zeit des Krieges und davor, haben viele Leute so gesprochen.

__________________________________________________________________________________________
Geheime Informationen // Team [in Arbeit]

"Sei die Veränderung, die du in dieser Welt sehen willst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Do 19 Jan 2012, 18:56

Wieder sieht Rin, nachdem sie eine weitere Rauchwolke ausgeatmet hat, den Purpurnen mit ihren klaren, grünen Augen an, dabei hebt sie eine Braue. Ihr kommt der Gedanke, ob sie den Mann auf die Erstickungsgefahr bei zu schnellem Essen hinweisen sollte, allerdings beschließt sie, dass ihr das egal, und die Worte nicht wert ist. Auch macht ihr langer Blick auf seine Sakeflasche klar, dass er ihr in Sachen Alkohol nichts zu sagen hat.
"Sollte ich eines Tages nicht mehr fähig sein, auf Mission zu bestehen... so sei es. Dann ist meine Zeit wohl gekommen." sagt sie dann, in das orange Auge des Mannes blickend, ruhig und ernst, wenn auch mit einer Spur Melancholie. Mit ihre Zeit sei dann wohl gekommen meint sie übrigens nicht die Zeit, in Pension zu gehen... Schon allein der Gedanke, irgendwann alt und faltig, senil und kraftlos im Bett zu sterben, widert sie eigentlich ziemlich an.
Die veraltete Ausdrucksweise des Shinobi erinnert sie - wie könnte es auch anders sein - an früher. Immerhin ist auch sie in einer Zeit aufgewachsen, als noch so gesprochen wurde. Und auch an ihrer Wortwahl ist gelegentlich etwas eher 'altertümliches' zu bemerken. Im Moment schweigt sie allerdings, und beobachtet wieder den Rauch.
Dann meint sie "Dürfte ich den Namen von demjenigen erfahren, der mich da mit seinen weisen Belehrungen erfreut?" Sie scheint doch zu einer gewissen Art Humor fähig zu sein - wenn ihre Stimme das auch nicht preisgibt, das muss Sarkasmus sein. "Wenn ich Euch so ansehe, ist 'Haifischjunge' wohl nicht mehr zur Gänze treffend." Damit liegt sie wohl richtig, der Mann neben ihr ist ziemlich eindeutig kein Junge mehr. Genauso wenig, wie Rin noch an das kleine, nette, vergleichsweise unbeschwerte Mädchen, dessen Treffer allerdings schon damals unter den Gleichaltrigen gefürchtet waren, erinnert, das sie einmal war - wenn auch die tiefschwarzen Haare und grünen Augen die Gleichen geblieben sind.
Nach oben Nach unten
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Do 19 Jan 2012, 21:56

Irgendwie hat Mikanaisho das Gefühl, dass diese Frau nicht alt werden wird. Das liegt zum einen an ihrem Auftreten, und zum anderen an dem Satz, den sie gerade geäußert hat. Shinobi zu sein ist die Kunst des Überlebens, das Überleben eines lebenslangen Kampfes. Diejenigen, die schwach sind, werden sterben, und die Stärksten werden schließlich überleben. Das haben alle Shinobi gemeinsam. So war, ist und wird diese Welt immer sein - zumindest laut der Meinung des Purpurhaarigen, welcher von Chinatsu maßgeblich geprägt wurde.

"Wieder jemand der mich kennt", denkt er sich aufgrund des erwähnten Spitznamens und muss wegen eben diesem unweigerlich schnauben, während sich zugleich ein leichtes Grinsen in seinem Gesicht abzeichnet. Vor einiger Zeit hatte er diesen Namen bereits abgelegt. Viele der anderen Kinder nannten ihn immer so, auch Chinatsu tat dies. Sie sagte immer: "Ich kenn nur die Namen von starken Shinobi." Dieser Name war in seiner Kindheit und Jugend lange präsent. Die Nidaime rief ihn immer mit "Haifischjunge". Nur einmal, einmal sagte sie seinen wahren Namen. Mikanaisho wird diesen Augenblick nie vergessen, als er endlich von ihr anerkannt wurde - auf dem blutgetränkten Blumenfeld vor 6 Jahren. Doch lange konnte er sich daran leider nicht mehr erfreuen. Diese Erinnerungen sind mit Stolz und zugleich Schmerz verbunden. Es ist ein zweischneidiges Schwert in jenen zu schwelgen, also lässt er es einfach.
"Murasaki Mikanaisho", erwidert der Shinobi zunächst lakonisch, ohne auf seinen Spitznamen letztendlich einzugehen. "Ich wette ihr kennt noch ein einige meiner Namen, aber mein richtiger dürfte genügen. Und wie lautet euer Name, schöne Kunoichi?" Beim letzten Satz ist Mikanaishos Miene ausdruckslos. Es ist nicht erkennbar, ob er die Bemerkung bezüglich ihres Aussehens nun sarkastisch oder vielleicht sogar ernst gemeint hat.

__________________________________________________________________________________________
Geheime Informationen // Team [in Arbeit]

"Sei die Veränderung, die du in dieser Welt sehen willst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Fr 20 Jan 2012, 01:27

Ob Rin wirklich nicht alt werden wird? Da gibt es wohl mehrere Betrachtungsweisen... Was ist überhaupt alt? Alt genug, um sich zur Ruhe zu setzen? So weit will die Veteranin überhaupt nicht kommen. Der einzig angemessene Tod ist das Fallen im Kampf. Denn jeder findet eines Tages jemanden, der besser ist. Niemand lebt ewig. Der Überlebenskampf dauert nur eine gewisse Zeit... Und da man sowieso stirbt, gilt es, den 'guten' Tod im Kampf zu suchen. Irgendwann findet jeder sein Ende. Mag sein, dass Chinatsus Ansichten zu Lebzeiten nicht sehr mit Rins Ideen übereinstimmten, aber letzten Endes hat sich die Hanakage für ihr Volk geopfert...
Außerdem fühlt sich die Schwarzhaarige manchmal, ja sogar oft, als sei sie schon alt, viel zu alt... Ihre Zeit war die Zeit vor dem Krieg, und der Krieg selbst... jetzt ist sie mehr oder minder ein Relikt. Schon allein, dass die meisten Leute nun anders sprechen, auch anders denken, und nicht annähernd das Selbe erlebt haben, zeigt dies auf. Teilweise denkt sie, ihr Leben sei schon längst vorbei... Was zu extremer Apathie führen kann, oder zu einer regelrechten Jagd nach Empfindungen. Extremer Zigaretten- und Alkoholkonsum sowie andere Ausschweifungen wechseln sich mit brutalem Trainieren und Abhärten des eigenen Körpers ab.
Zweifellos, mit 22 Jahren hat es Rin bereits zu einer schwer beschädigten Psyche gebracht.

Als Mikanaisho - den sie jetzt im Geiste mit seinem richtigen Namen versehen kann, was ihr durchaus recht ist, denn die Bezeichnung 'Haifischjunge' führt wohl auf Dauer zu zu vielen Erinnerungen, und die führen meist ins dunkle Loch, das die Schlacht am weißen Blumenfeld gerissen hat, außerdem passt der Name wie gesagt nicht mehr wirklich - sie als 'schöne Kunoichi' bezeichnet, schnaubt Rin ihrerseits, leise. Allerdings bleibt auch ihr Gesicht neutral-ausdruckslos, auch wenn sie ihn direkt ansieht. Es ist also nicht zu erkennen, ob sie es als Scherz oder ernsthafte Äußerung verstanden hat. Oder wie sie sich bezüglich dieser Aussage fühlt. Ob sie sich verspottet vorkommt, oder ob sie es als Schmeichelei sieht. Ob sie überhaupt irgendwas dieser Worte wegen empfindet... ist durchaus eine interessante Frage. Jedenfalls ist nichts davon zu sehen. Was aber nichts heißen muss.
Tatsächlich wäre die Frau auch im klassischen Sinne als überdurchschnittlich gutaussehend, vielleicht sogar schön, zu betrachten, wenn die Narbe nicht wäre. Oder eher die Narben - es sind mehrere vorhanden, wenn auch die im Gesicht natürlich am allermeisten auffällt (und man meistens nur diese sieht). Auch ist die Schwarzhaarige für das typische Ideal zu durchtrainiert (wenn auch nicht so, dass es unangenehm aussehen würde - bloß eben vom klassischen Frauentypus abweichend), und einen Tick zu klein. Aber nunja.
Der purpurne Shinobi sieht auch nicht unbedingt gewöhnlich aus, was aber keineswegs etwas Schlechtes ist... Auch mit der Uniform ein abweichender, wenn auch keineswegs unangenehmer Anblick, wird befunden. Obwohl diese Meinung sicher nicht alle teilen - manche würden sich an dem fehlenden Auge stören, und dergleichen. Aber allgemein bewertet die Kunoichi Männer (und auch Frauen, eigentlich) selten nur nach dem Aussehen (es sei denn sie will nicht weiter mit ihnen interagieren, als sie anzusehen, was so gut wie nie vorkommt).
"Ishikawa Rin" nennt sie nach einer kurzen Pause, die genauso neutral und undeutbar wirkt wie ihr Gesichtsausdruck, ihren Namen. "Ich fürchte, ich kann nicht mit so vielen verschiedenen Bezeichnungen aufwarten, wie Ihr... Zumindest sind mir keine bekannt." Auch wenn es gut möglich, ja, sogar nicht unwahrscheinlich ist, dass Rin hinter ihrem Rücken mit allerhand Spitznamen bedacht wird. Schließlich ist sie nicht gerade die Unauffälligste, weder im Verhalten, noch im Kampf, oder im Äußeren, trotz ihres schlichten, von der Uniform geprägten Kleidungsstils. Aber offensichtlich ist ihr das dermaßen egal, dass sie sich keine Mühe gibt, dergleichen herauszufinden, oder überhaupt zu bemerken.
Nach oben Nach unten
Micky

avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : hamsterisch
Anzahl der Beiträge : 3126

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Sa 21 Jan 2012, 15:15

Ishikawa Rin, er kann sich beim besten Willen nicht an ihren Namen erinnern, wenngleich ein wenig an ihr Äußeres. "Wer weiß... wer weiß...", erwidert Mikanaisho auf ihre Aussage. Es war vor allem in Kriegszeiten keine Seltenheit, dass Shinobi Spitznamen verpasst bekamen. Oftmals verteilten auch die Feinde diese Namen, weil die jeweiligen Ninja besonders gefährlich oder gefürchtet waren bei ihnen. Gerade im Krieg werden schließlich die außergewöhnlichsten Legenden gesponnen, welche so gut wie immer einen wahren Kern beinhalten. Er nimmt einen letzten Schluck von seinem Sakebecher. Deutlich hörbar stellt er ihn auf den Tisch. Danach holt er seine Geldbörse heraus, um den Wirt zu bezahlen. "Nichts für ungut, aber der Drache hat auch nicht ewig offen und man weiß nie was der morgige Tag bringt." Es ist nicht klar, ob er nun mit sich selbst spricht, oder tatsächlich mit Rin. Und natürlich, jeder ist für sich selber verantwortlich, deshalb ist es ihm im Grunde genommen egal, was die Kunoichi nun tun würde. Anschließend steht der Purpurhaarige auf. "Man sieht sich vielleicht die Tage... bis bald", meint Mikanaisho zum Abschied und verlässt das Gasthaus. Sein Ziel: Zuhause.

OT: Weiter bei "Erkundung des Labors [Chat-RPG]".

__________________________________________________________________________________________
Geheime Informationen // Team [in Arbeit]

"Sei die Veränderung, die du in dieser Welt sehen willst."
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t1121-uchiha-kazeko-genin http://www.albion-rpg-forum.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Sa 21 Jan 2012, 17:37

Rin nickt leicht auf die Aussage des Purpurnen, und verabschiedet sich schließlich mit den Worten "Richtig. Vielleicht, auf bald..." als Mikanaisho das Gasthaus verlässt. Sie selbst bleibt auch nur noch ein paar Minuten sitzen, um ihr Glas zu leeren, bezahlt dann ebenfalls ihre Rechnung, und macht sich auf den Weg zu ihrem Haus. Der viele Alkohol scheint ihr vergleichsweise sehr wenig auszumachen. Toleranz wahrscheinlich, oder dergleichen.
Normalerweise wäre sie wohl länger geblieben, oder vielleicht noch herumgezogen, aber sie weiß, dass sie am nächsten Tag wieder los muss... Als sie den 'betrunkenen Drachen' verlässt, sieht sie kurz zurück. Schon ein seltsamer Mann, dieser Murasaki Mikanaisho... findet sie zumindest. Dann geht sie auch schon weiter.

OT: weiter bei 'Erkundung des Labors' [Chat-RPG]
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 20:39

Out: Von ' Kaito Ju's Wohnung '

Ju kommt eher gelangweilt in dem Gasthaus an, Betrunkene stehen hier an der Tagesordnung. Die junge Frau setzt sich in eine Ecke in der sie aus dem Fenster hinaus blicken kann. Gedankenverloren gibt sie der Kellnerin die Bestellung auf. „1x Sake und einmal einen großen Teller Sushi mit Bento. Bitte!“ sagt sie zur Kellnerin und sieht weiter aus dem Fenster. Der Sake kommt als erste, das Essen dauert wohl noch, doch das scheint egal zu sein, den Ju stürzt sich den Ersten Becher hinunter als wäre er Wasser. Eher nebenbei wartet sie auf das Essen während sie auf ihren Becherinhalte starrt.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 21:08

Wie jeden Tag streift Shin durch die Straßen des Vergnügunsviertels von Hanagakure. Trotz der warmen Sonne welche an diesem Tag scheint, hat Shin seine Kutte angezogen und die Kapuze über. Sein Ziel ist klar: Die örtliche Kneipe, der Ort wo er mitunter am liebsten seine Zeit verbringt. Das einzige was ihn stört ist, dass es fast immer ein paar betrunkene Spinner gibt welche vor der Türe runlungern. Er bleibt ein paar Meter von der Kneipe entfernt und beobachtet diese Leute. "Was ist denn? Töte diese einfach... dann musst du ihren Anblick auch nicht länger ertragen", flüstert plötzlich eine Stimme in seinem Kopf. Shin verzieht das Gesicht. "Halt den Rand und nerv mich nicht!", raunt er in Gedanken zurück. Shin schüttelt den Kopf und begibt sich in das Kneipen innere.

Kurz überfliegt er die Kundschaft. Stammgäste hier, Touristen dort. Sein Blick fällt kurz auf ein Mädchen welches am Fenster sitzt und einen Sake gerade runterkippt. Shin seufzt und zieht die Kapuze aus. Er bewegt sich auf einen Ecktisch zu an dem noch keiner sitzt und er eine gute Aussicht auf die restliche Kundschaft verfügt. Shin nimmt das Schwert von seiner Schulter und lehnt dieses an Tisch an. "Das übliche", gab Shin auf die Anfrage der Bestellung zur Antwort. "Ach sie sind es. Sofort dann!", gab die Kellnerin mit einem Lächeln an Shin. Er nickte nur bestätigent und sein Blick fällt wieder auf dieses Mädchen am Fenster.
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 21:24

Ihr Blick ist noch immer auf den kleinen Becher vor ihr geheftet. Erst als das Essen kommt sieht sie kurz die Kellnerin an und nickt ihr zum Dank zu. Sie nimmt die Stäbchen in die Hand und beginnt genüsslich das gute Essen zu verschlingen. Erst nach ein paar Minuten merkt sie das ihr ein Mann seine Aufmerksamkeit mit einem Blick schenkt. Ohne ihn kurz an zu sehen macht sie eine kurze Verdauungspause, obwohl der Teller noch nicht mal Halb leer ist. Ihren Blick wirft sie wieder aus dem Fenster, gedankenverloren Blickt sie hinaus und spielt sich mit ihren türkisen Haaren.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 21:42

Schließlich bekam auch Shin das war er bestellt hat. Die Kellnerin stellt den Becher Shochu vor Shin ab. "Heute auch mal was zu essen Shin?", fragt sie ihn und mustert Shin. "Ich denke ich komnme später darauf zurück... andererseits bring mir eine Schüssel Reis bitte.", antwortete Shin und schenkte ihr ein Lächeln. Die Kellnerin nickte, verbeugte sich und ging. Shin nahm einen Schluck. "Worauf wartest du?", flüsterte wieder diese Stimme in seinem Kopf. Shin beschloß diese jedoch zu ignorieren, auch wenns schwer fällt. Sein Blick fällt auf eine Touristengruppe an der Theke. "Liederliches Pack", murmelte er für sich und nahm noch einen Schluck.
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 21:49

Ju nimmt wieder ein paar Bissen zu sich und kippt auch wieder einen Becher Sake nach unten. Da der Blick des Fremden nicht mehr auf ihr Lastet sieht sie ihn sich selber mal genauer an. Weiße Haare, grüne Augen, vielleicht Anfang oder Mitte 20, gut gebaut, eigentlich ein ganz passabler Mann, doch der Ausdruck in seinen Augen passt nicht recht zu dem Bild. Gebannt sieht sie ihn etwas länger an, bevor er es bemerkt. Doch bei der Heimlichtuerei grinst Ju ein wenig in sich hinein und konzentriert sich jetzt nun auf das Bento da das Sushi schon weg ist.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 22:08

Shins Blick fällt wieder auf das Türkis Haarige Mädchen am Fenster, welche ihn beobachtet. Er erwidert ihren Blick und hebt die Hand zum Gruß. Dann bringt die Kellnerin auch schon den Reis, welchen er Bestellt hat. "Lass es dir Schmecken. Nochmal nachfüllen?", fragt sie Shin. "Gerne.", sagt dieser und nimmt ein paar Happen vom Reis. Wirklich Appetit hat er ja nicht. Jedoch kann er sich nicht nur von Shochu ernähren den Tag über. Er ließ ich nochmal seine letzte Mission durch den Kopf gehen und lächelt. Jetzt mustert er das Mädchen, welches sich ihrem Bento widmet. Türkise Haare, normaler Körperbau schön anzusehen, ca. 17 oder 18 grüne Augen, ungefähr gleich groß. Er seufzte.
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 22:20

Ju hebt eine Augenbraue als sie sieht dass er anscheinend seufzt als sich ihre Blicke treffen. Als er noch zusätzlich die Hand zu einem Gruß hebt muss sie kurz lächeln doch ihre Aufmerksamkeit geht anscheinend mehr zu Essen über. Das Bento lässt sie sich noch mehr schmecken als das Sushi sie versucht sich richtig drauf zu konzentriert damit sie den Fremden nicht noch mal ansehen muss. Doch als der Teller leer ist und dieser Weggebracht wird, zieht sie ihr Bein auf den Sessel, schlingt die Arme darum und sieht wieder abwesend aus dem Fenster.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 22:25

Shin muss schmunzeln als er sieht wie sich das Mädchen hinsetzt. "Dein Getränk", sagt die Kellnerin und stellt lächelnt das Shochu ab. Shin nimmt das Glas und steht auf. Er nimmt das Schwert in die Hand und geht zum Tisch des Mädchens rüber. "Shin Noharu, darf ich mich setzen?", fragt er sie direkt und schaut sie dabei an. Sein Becher stellt er schonmal auf die Tischplatte.
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 22:32

Ihre Augen heften sich an den Mann der mit langen und doch eleganten Schritten zu ihr herüber kommt. Sie sieht in die Augen die sie mustern, wieder heb sich ihre Augenbraue. „Kaito Ju! Aber sicher doch.“ Sie bittet ihm den Sessel vor sich an. Während sie ihn nun direkt vor sich sitzen hat, sieht sie ihn nun ohne dem kleinesten Anzeichen von Nervosität oder Angst an. „Hat ein Mann wie Ihr nicht an so einem Tag kein Training im Kopf? Ihr seht mir nicht wirklich wie ein... Fauler Mann aus.“ fragt sie eher sachlich, während sie sich wieder einen Becher Sake ein schenkt und ihn wieder runter kippt.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 22:45

Shin lehnt sein Schwert an die Tischkante und setzt sich auf den angebotenen Stuhl. "Training? Ja sicher, sollte ich aber ich hab keine Lust heute.", sagte er und betracht Ju. "Und du? Solltest du nicht trainieren?", erwidert er ihre Frage lächelnd. "Was ist los mit dir? Ziere ihr schönes Gesicht mit einer Narbe!", zischte eine Stimme in seinem Kopf. "Werde ich nicht." erwiderte Shin ruhig und bestimmt. "Weichei!", raunte es. Shin schüttelte den Kopf und nahm einen Shluck aus seinem Becher. "Sag mal trinkst aber schon viel für ein Mädchen in deinem Alter.", bemerkte er freundlich und sah ihr in die Augen.
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   So 29 Jan 2012, 22:54

„Ich bin gestern erst von einer Mission zurück gekehrt. Von daher darf ich doch mal auch einen Tag blau machen.“ Mit einem frechen kleinen grinsen sieht sie Sin direkt in die Augen, die fast so aussehen wie ihre eigenen nur das ihre etwas heller sind. Die Andeutung von wegen sie sei ein Mädchen ärgert sie ein wenig. Doch selbst sie muss kurz lächeln. „Ach? Und ein alter Mann sollte nicht mit scharfen Dingen herum spielen. Hab ich zumindest gehört. Und glaubt mir Alter Mann, ich bin mehr als nur ein Mädchen. “ Die Andeutung an sein Schwert ist nicht zu überhören, doch es liegt in dem Satz auch eine gewisse Zweideutigkeit darin.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Mo 30 Jan 2012, 00:13

Shins Blick fiel auf sein Schwert. "Als Alter Mann wurde ich bisher noch nicht bezeichnet. Jedoch habe ich eine Vorliebe für exotische Waffen. Vor allem wenn diese Scharf sind.", antwortete er. Es scheint ihm nicht zu gefallen als Alter Mann bezeichnet zu werden. Er ist doch erst 24. Während Ju ihm in die Augen schaut, blitzten die seine kurz auf. "Mehr als nur ein Mädchen? Dann nehme ich an du bist eine Frau. Dennoch, soviel Sake auf einmal ist ungesund.", er schob ihr seinen Becher rüber. "Dann trink eher das." "Hast du es vergiftet?", flüsterte eine Stimme in seinem Kopf. "Nein.", gab er zurück. "Dann erzähl mal von deiner Mission. Worum ging es?", lenkte er das Gespräcj darauf hin in eine andere Richtung und lehnte sich zurück. Mit der rechten Hand fuhr er sich einmal durch die Haare. Die 4 Haare die in seiner Hand hängen blieben, warf er achtlos auf den Boden. Sein Blick fällt wieder auf die Touristengruppe, welche sich aus der Taverne zurückzieht und langsam etwas Ruhe einkehrt.
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Mo 30 Jan 2012, 06:00

„B-Rang Mission. Ein Labor in den Tiefen des Dschungel erkunden und Berichte mit nehmen. Keine Große Sache.“ Ihr Blick geht wieder zu dem Becher, langsam spürt Ju die Auswirkungen vom runterkippen des Sake. Ihre etwas glasigen Augen gehen nun wieder zu dem Mann vor ihr. Als dieser ihr ein Glas an bittet lächelt sie wieder. „Also das darf doch ich entscheiden was ich tue oder trinke. Was ist das?“ fragt sie mit einem kleinen Lallen und nickt mit dem Kopf zu dem Getränk des Fremden. Ihre Gesichtsfarbe ändert sich von ihrer normalen zu einer leicht rötlichen. Fast schon komisch fühlt sich Ju, doch für sie ist dieses hohle Gefühl im Kopf eher wohltuend als erschreckend oder der gleichen. Die Erinnerungen an gestern sind mit einem kleinen Schleicher überdeckt die es Ju leichter machen sie auszublenden und etwas später darüber wieder nach zu denken. Da die Flasche Sake schon leer ist, stellet sie auch den Becher vor sich zur Seite. „Überhaupt ist die Flasche auch schon leer. Viel hat man ja nie davon.“

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Mo 30 Jan 2012, 20:15

"In den Dschungeln also. Ich nehme dann an du bist eine Jounin, oder eine begabte Chunin?", fragte er sie. "Sie wirkt leicht benebelt. Vielleicht sollte ich ihr doch nichts anbieten.", überlegt er währenddessen. "Wieso so sorgsam? Wenn sie im Rausch ist gefällt es ihr eventuell noch mehr!"Shins rechtes Auge zuckt ein wenig, jedoch nur solang bis er zwinkert. Er räuspert sich. "Das ist Shochu, ein etwas stärkeres Getränk. Ein bisschen nussig im Geschmack, besitzt aber ein angenehmes Mandelaroma. Beißt vielleicht ein bisschen beim ersten Mal trinken.", erklärt Shin ihr ein bisschen fachmännisch sein Getränkt. Er schob den Becher zu ihr rüber. "Das bisschen Farbe steht ihr im Gesicht", denkt er nebenbei. Schnell schüttelt er den Kopf. Überhaupt ist es für Shin eher ungewöhnlich solange mit einer Person zu reden, welche er nicht einmal kennt. Meistens sitzt er lieber für sich in der Bar und beobachtet einfach die Leute. "Die Flaschen sind halt zu klein geraten.", kommentiert er Ju's bemerkung zur leeren Flasche Sake.
Nach oben Nach unten
Ju

avatar

Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Laune : schläfrig
Anzahl der Beiträge : 633

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   Mo 30 Jan 2012, 20:35

„Ich hab die Mission nur aus dem Grund bekommen da ich ein Jahr in diesem Labor fest gesessen habe. Nicht wegen meiner Begabung als Missionsleiterin.“ Eher mit gedämpfter Stimme beendet Ju den Satz und sie sagt ihn auch er zu sich als zu Shin. „Tut mir Leid! Wir dich kaum interessieren.“ Sie nimmt das Glas das ihr angeboten wurde und schnuppert daran. Sofort steigt der eher säuerliche Duft von Alkohol in ihre Nase, was schon alleine ihren Rausch kurz hebt. Doch den Drang einen Schluck von diesem Getränk wird viel größer als sich Ju gedacht hat. Da es ihr Shin schon angeboten hat nippt sie kurz daran. Beim runterschlucken Flammt förmlich Ju’s Speiseröhre auf, innerlich brennt alles. Ein kurzes Husten kann sie nicht unterdrücken. Klar Alkohol war und wieder nie eine Lösung gegen etwas sein, doch dieses schöne, freie Gefühl ist einfach zu süß um auf zu hören. Wer weiß, vielleicht wird sie durch den Rausch so tief und fest schlafen das sie endlich mal die Albträume hinter sich lassen kann, doch der Tag darauf wird wahrscheinlich nicht so prickelnd. Aber darüber wird sich nicht jetzt der Kopf zerbrochen. Eher sie es sich versieht knurrt Ju’s Magen noch mal auf, tja anscheinend war das Shushi und das Bento nicht genug. Als die Kellnerin ihren Weg kreuzt bestellt sie das selbe was sie vorhin hat noch einmal. Wirkt wahrscheinlich auf die Männerwelt nicht so anziehen, doch wenn sie sich über das Gedanken machen würde dann wäre sie keine Kriegerin in diesem Dorf. „Was war deine letzte Mission?“ fragt sie eher beiläufig Shin während sie nervös aufs Essen wartet.

__________________________________________________________________________________________

Ju's Theme
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-rpg-forum.com/t866-kaito-ju-chuunin http://jiluo.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"   

Nach oben Nach unten
 

Gasthaus "Zum betrunkenen Drachen"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Legacy RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Spielbereich :: Hanagakure no Sato :: Vergnügungsviertel-